WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

Tag der offenen Tür an der HTW Berlin

Computerspiele entwickeln, Konsumgüter designen, Kulturerbe erhalten und einem Publikum präsentieren, Mode kreieren, funktionale Textilien erschaffen — das alles kann man an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) in einem Studium erlernen.

Am 31. Januar 2020 stellen sich die gestalterischen und kulturwissenschaftlichen Studiengänge auf dem Campus Wilhelminenhof in Berlin-Oberschöneweide vor.

Von 14 bis 19 Uhr bekommen Studieninteressierte vielfältige Einblicke in die Studiengänge des Fachbereichs Gestaltung und Kultur der HTW Berlin.

Der Fachbereich vereint insgesamt 13 Bachelor- und Master-Studiengänge unter einem Dach: Bekleidungstechnik/Konfektion, Game Design, Industrial Design, Kommunikationsdesign, Konservierung und Restaurierung, Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik, Modedesign, Landschaftsarchäologie, Museumskunde, Museumsmanagement und -kommunikation, System Design.

Die Studiengänge bieten Führungen durch ihre Labore und Studios an.

Studierende präsentieren ihre Studienarbeiten und beantworten Fragen zum Studium.

Für die künstlerischen Studiengänge werden Mappenberatungen angeboten.

Im DE:HIVE Institute des Studiengangs Game Design können von Studierenden entwickelte Computerspiele getestet werden.

Im Studio "Textiles Flächendesign" des Studiengangs Kommunikationsdesign besteht die Möglichkeit, eigene Stoffbeutel zu gestalten.

Der Studiengang Museumskunde führt das Theaterstück "Tamara Bunke — eine Heldin wird gemacht" auf.

Die Besucherinnen und Besucher können außerdem an der offiziellen Eröffnung der Studierendenlounge "Aquarium" teilnehmen, wo die Studierenden ihre Pausen verbringen und zusammen an Projekten arbeiten werden.

Der Eintritt ist kostenfrei. Für die gastronomische Betreuung ist gesorgt.

einBlick Design & Kultur
HTW Berlin | Campus Wilhelminenhof, Wilhelminenhofstraße 75A, 12459 Berlin
Freitag, 31. Januar 2020, 14-19 Uhr

https://idw-online.de/en/news730003

Kommentar schreiben

Loading