WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

Wird der Bauboom zum Problem für das Handwerk?

Das Handwerk boomt aktuell dank starker Bauwirtschaft. Doch das ist nicht nur von Vorteil.

Kunden müssen immer länger auf einen Termin beim Handwerker warten.

Es werden schon jetzt dringend Fachkräfte und Auszubildende gesucht.

Aufgrund der guten Auftragslage fehlt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch die Zeit für Fort- und Weiterbildung.

Das kann in den Berufen mit Meisterpflicht zu weniger Neugründungen und Betriebsübernahmen und in den Berufen ohne Meisterpflicht zu einer schlechteren Ausbildungsqualität führen.

2004 wurde die Meisterpflicht gelockert. Einige Berufe - wie Maßschneider/in oder Fliesenleger/in - wurden zu zulassungsfreien Handwerken erklärt, um einen Einstieg in die Selbstständigkeit zu erleichtern.

Obwohl von einigen Innungen immer wieder die Wiedereinführung der Meisterpflicht gefordert wird, ist aktuell nicht absehbar, ob es dazu kommen wird.

Im Jahr 2018 hat die Zahl der Meisterbetriebe in fast allen Berliner Bezirken abgenommen.

Die meisten Innungen sehen dennoch keine Gefährdung ihres Handwerks. Die Dachdeckerinnung Berlin hat eigenen Angaben zufolge so viele Auszubildende wie seit 15 Jahren nicht mehr. Es wird auch beobachtet, dass mehrere kleine Handwerksbetriebe sich zu größeren zusammenschließen und somit die Nachfolgefrage noch nicht so problematisch ist.

Kommentar schreiben

Loading