WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

IAB-Arbeitsmarktbarometer

Eine Qualifizierung ist für Umorientierungswillige oder Arbeitssuchende vor allem dann sinnvoll, wenn nach deren Absolvierung auch gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz bestehen. Hierzu ist es unerlässlich, den Bedarf am Arbeitsmarkt zu kennen. Neben der individuellen Recherche in Stellenbörsen stehen Weiterbildungswilligen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Eines dieser Tools ist das IAB-Arbeitsmarktbarometer.

Grundlage für das IAB-Arbeitsmarktbarometer bildet eine monatliche Befragung der regionalen Arbeitsagenturen zu Prognosen über die Arbeitsmarktentwicklung in den kommenden drei Monaten. Wichtig zu wissen ist es, dass der Wert saisonbereinigt ist, also jahreszeitliche Schwankungen herausgerechnet wurden. Der Wert des IAB-Arbeitsmarktbarometers kann sich zwischen 90 (stark steigend) und 110 (stark sinkend) bewegen.

Der derzeitige Stand: Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte gestiegen. Dies geht auf die Komponente für den Ausblick auf die Arbeitslosigkeit zurück, die sich um 0,7 Punkte verbesserte. Die Komponente für die Beschäftigung verlor hingegen 0,4 Punkte. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt mit 103,2 Punkten einen positiven Ausblick auf das Jahr 2017. Mit 101,6 Punkten liegt die Komponente für die Prognose der Arbeitslosigkeit auf dem besten Wert seit Juli 2011.

zum IAB-Arbeitsmarktbarometer

Kommentar schreiben

Loading