WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit

Alle sechs Monate wird eine Fachkräfteengpassanalyse von der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt. Die letzte wurde im Dezember 2016 veröffentlicht und bezieht Daten und Entwicklungen bis Oktober 2016 ein. Sie bildet unter anderem die Basis für die Anfertigung der „Positivliste“, welche Fachkräften die Zuwanderung nach Deutschland erleichtern soll. Auf den ersten Seiten der Analyse findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse.

Zu folgenden Ergebnissen kommt die Analyse:

  • Aktuell zeigt sich nach der Analyse der Bundesagentur für Arbeit kein flächendeckender Fachkräftemangel in Deutschland. Es gibt jedoch Engpässe in einzelnen technischen Berufsfeldern sowie in einigen Gesundheits- und Pflegeberufen.
  • Im Vergleich zur letzten Analyse vom Juni 2016 hat sich die Engpasslage auf Expertenebene in den Berufen Elektrotechnik, Ingenieure Ver- und Entsorgung sowie Informatik entspannt. Neu hinzugekommen ist ein Mangel bei Experten in der IT-Anwenderberatung und Pharmazie. Außerdem sind Engpässe im Bereich der Physiotherapie, bei Friseurmeistern und Fahrlehrern sichtbar geworden

Die nächste Analyse wird voraussichtlich im Juli 2017 veröffentlicht. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Hier können Sie die aktuelle Analyse einsehen:
https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Fachkraeftebedarf-Stellen/Fachkraefte/BA-FK-Engpassanalyse-2016-12.pdf

 

Kommentar schreiben

Loading