WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

Berufsbild: Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Am 19.02.2015 findet der 22. Marktplatz Bildung im Kosmos Berlin statt.

In den kommenden Tagen werden wir Artikel aus der Messebroschüre hier im Blog veröffentlichen (die Messebroschüre erhalten Sie kostenlos auf dem Marktplatz Bildung ab 10 Uhr oder vorab an verschiedenen Orten in Berlin).

Heute geht es um das...

 

Berufsbild: Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik realisieren Veranstaltungen aller Art, sie sind die technischen, organisatorischen und gestalterischen Dienstleister und Partner. Dazu müssen sie die technischen Regelwerke und Normen der Versammlungsstättenverordnung sowie Vorschriften des Datenschutzes, Urheber- und Persönlichkeitsschutzes kennen und anwenden.
Je nach Kundenanforderungen gestalten und konzipieren sie die Veranstaltung, dabei spielt auch die Kalkulation eine Rolle. Die Abläufe müssen geplant und organisiert werden: Die Gegebenheiten vor Ort werden dazu geprüft, Geräte, Technik und Energieversorgung werden ausgewählt und bereitgestellt.

Oft müssen Podeste gebaut und Gerüste aufgestellt werden, Traversen zur Befestigung von Scheinwerfern und anderen Geräten sind ein wichtiger Aspekt. Die Fachkräfte bauen auf, richten Beleuchtung, Beschallung und Projektionseinrichtungen ein und bedienen sie auch, ebenso eventuell benötigte Übertragungs- und Aufnahmetechnik. Sie kennen sich mit Spezialeffekten aus, Nebelmaschinen, Feuer oder Rauchentwicklung, und setzen diese mit ein.

Bei großen Veranstaltungen gibt es zunächst Manuskripte, Exposés und Regievorgaben – diese müssen gelesen, ausgewertet und anschließend technisch und gestalterisch umgesetzt werden. Als Partner weisen die Veranstaltungstechniker/innen auch auf Dinge hin, die sich in der geplanten Form nicht realisieren lassen und schlagen Alternativen vor.

Eingesetzt werden sie vor allem in Dienstleitungsbetrieben, die Großveranstaltungen wie Konzerte, Tagungen, Kongresse usw. technisch und kaufmännisch planen, gestalten und durchführen. Auch Betreiber von Stadthallen, Kongress- und Tagungszentren sowie Theater haben eigene Veranstaltungstechniker/innen.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

 

Informationen:

Berufsschule: Oberstufenzentrum Kommunikation, Information und Medien

Osloer Straße 23-32, 13359 Berlin

& 030 49307-0

oszkim.cids@t-online.de

www.oszkim.de

 

Text: Dr. Ulrich Conrad

Kommentar schreiben

Loading