WDB Berlin Blog

Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung

...aus der Messebroschüre April 2016 - Busfahrer der schönste Beruf der Welt

Raten Sie anderen Menschen, Berufskraftfahrer zu werden? Unbedingt. Wer diesen Beruf ergreift, kann heutzutage nicht arbeitslos sein. Sowohl im Personenverkehr als auch im Güterverkehr ist der Bedarf hoch. Ist Busfahrer ein schwerer Beruf? Es ist ein schöner Beruf, ich bin selbst Busfahrer und weiß, was ich sage. Bei Fernfahrten kommt man durch die schönsten Gegenden Europas, man lernt ständig neue Menschen kennen und weiß nach der Fahrt, was man geleistet hat. [Mehr]

...aus der Messebroschüre April 2016 - Dr. Herrmann GmbH: Leben in Bewegung

Am 1. April 1990 gründete Dr. Richard Herrmann die erste private Fahrschule in Ostberlin, mit sich selbst als einzigem Mitarbeiter und seinem gebrauchten „Shiguli“. Heute sind bei der Dr. Herrmann Gruppe knapp 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, Sohn Christian Herrmann führt die Geschäfte. Zur Unternehmensgruppe gehört die Neubert Personenbeförderung und Fahrschulen GmbH, der Omnibusbetrieb ist mit bis zu 70 Fahrzeugen im Auftrag der BVG im öffentlichen Personennahverkehr unterwegs. Mietomnibusse, Shuttleverkehr und Limousinen-Service werden angeboten. Die Fahrschule bildet alle Führerscheinklassen aus. [Mehr]

...aus der Messebroschüre April 2016 - „Beweg was – werd Busfahrer!“

Viele Busfahrer werden in den nächsten Jahren aus dem Beruf ausscheiden, zwei Drittel sind über 35 Jahre alt. Und schon jetzt können viele Stellen nicht besetzt werden. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer wirbt mit seiner Kampagne „Beweg was – werd Busfahrer“ für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer und zur Fachkraft im Fahrbetrieb. [Mehr]

...aus der Messebroschüre April 2016 - Berufsbild: Fachkraft für Lagerlogistik

Zahlreiche Logistik-Zentren sind vor allem rings um Berlin entstanden. Viele dienen der Belieferung des Einzelhandels in der Hauptstadtregion, außerdem gibt es Umschlagstandorte für Warenlieferungen in ganz Nordostdeutschland oder über die Grenze nach Polen und in weitere osteuropäische Länder. Hier werden Fachkräfte für Lagerlogistik eingesetzt. Sie nehmen Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit. Sie organisieren die Entladung der Güter, sortieren diese und lagern sie sachgerecht an vorher bereits eingeplanten Plätzen. [Mehr]

...aus der Messebroschüre April 2016 - Fortbildung: Handelsfachwirtin/Handelsfachwirt

Der Berufsabschluss als Kauffrau/Kaufmann für Einzelhandel bietet die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Handel. Mit der Fortbildung zur/zum Handelsfachwirtin/Handelsfachwirt stehen Leitungspositionen in allen Bereichen des Einzelhandels offen. Dies kann zum Beispiel die Leitung von Abteilungen oder Filialen sein, aber auch das Management großer Center oder Ketten. Auch für eine Selbstständigkeit kann dieser Abschluss sehr nützlich sein. [Mehr]

...aus der Messebroschüre April 2016 - Berufsbild Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel sind Mittler zwischen der Vielfalt des Warenangebots und der Verbrauchernachfrage. Sie verkaufen nicht nur, sondern beraten auch ihre Kundinnen und Kunden. Die neue Ausbildungsordnung zum/zur Kaufmann/frau im Einzelhandel befindet sich momentan in der Erprobung. Die Erprobungsphase, die eigentlich 2015 zu Ende gehen sollte, wurde bis zum 31. Juli 2018 verlängert. Zwar soll grundsätzlich an den Strukturen und der gestreckten Prüfung der jetzigen Einzelhandelsberufe festgehalten werden. Änderungen werden sich jedoch bei der inhaltlichen Überarbeitung sowie der Ergänzung einer Wahlqualifikation „E-Commerce anwenden“ im dritten Ausbildungsjahr ergeben. [Mehr]